Berufseinstiegsbegleitung

bnw_logo_rgb_1602_g

Die Berufseinstiegsbegleitung an der Freiherr-vom Stein Schule in Gifhorn stellt sich vor. Was machen Berufseinstiegsbegleiter an der Freiherr -vom -Stein -Schule in Gifhorn?
Vertrauensperson, Kümmerer, Zukunftsberater – der Berufseinstiegsbegleiter ist von allem etwas. An der Freiherr-vom-Stein-Schule in Gifhorn gibt es die Berufseinstiegsbegleitung seit 2010. Sie richtet sich vor allem an Schüler, die einen Hauptschulabschluss anstreben und anschließend eine Ausbildung suchen, auf diesem Weg aber besondere Unterstützung benötigen. Umgesetzt wird dieses Projekt durch das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW).
Wo liegen meine Stärken? Was macht mir Spaß? Welchen Beruf kann ich mir in Zukunft vorstellen? Diese Fragen beantworten die Berufseinstiegsbegleiter mit den Schülern schon in Klasse 7 im Rahmen einer sogenannten Potentialanalyse. Diese gilt als Start in die Berufsorientierung.

Betriebsbesuche, Bewerbungstrainings sowie Praktika sind Teil der Berufseinstiegsbegleitung.

Dabei arbeitet der  Berufseinstiegsbegleiter mit all denjenigen zusammen, die die Schüler auf dem Weg zum Abschluss und in die Ausbildung begleiten (können). Hierzu gehören:
Die Bundesagentur für Arbeit, die Schule mit den betreffenden Lehrkräften und Schulsozialpädagogen, die Eltern, als auch Institutionen wie z.B. Jugendamt, Betriebe, Kammern und Vereine bzw. Nachhilfeinstitutionen, u.v.m.

Schüler nehmen an dem Projekt kostenlos teil.
Was sind die groben Ziele des Projekts Berufseinstiegsbegleitung?

1. Ziel ist, dass die Schüler einen Schulabschluss erreichen. Dabei unterstützt der Berufseinstiegsbegleiter, indem er mit dem Schüler Lernstrategien entwickelt, Stärken und Interessen erkennt, und gegebenenfalls Nachhilfe organisiert, um gesetzte Ziele zu erreichen. Der Berufseinstiegsbegleiter stärkt und motiviert den Schüler.

2. Ziel ist, dass der Schüler eine realistische! Berufswahl trifft. Hierbei leitet der Berufseinstiegsbegleiter die Berufsorientierung ein und vergleicht diese mit den Wünschen und Fähigkeiten des Schülers. Anschließend werden Bewerbungsunterlagen erstellt, Bewerbungstrainings simuliert und der Ausbildungsmarkt analysiert. Nach der abgeschlossenen Berufswahl kann die Ausbildungsplatzsuche im geeigneten Bereich starten. Im Rahmen der Schulpraktika bzw. auch freiwilligen Praktika erfahren die Schüler, ob der gewählte Beruf sich mit den persönlichen Wünschen und Vorstellungen realitätsnah deckt. Unmittelbar nach den absolvierten Praktika erfolgt eine Reflexion und Auswertung bezüglich der im Praktikum gemachten Erfahrungen gemeinsam mit dem Berufseinstiegsbegleiter.

3. Ziel ist, dass die Schüler auch erfolgreich und motiviert in die Ausbildung starten. Auch hier wird der Schüler nicht allein gelassen. Der Berufseinstiegsbegleiter begleitet den Auszubildenden in den ersten Monaten der Ausbildung und gibt Halt und Stabilität, um sich in der Berufswelt zurecht zu finden. Gespräche in der Berufsschule mit den betreffenden Lehrkräften und den Ausbildungsbetrieben dienen der Rückmeldung und Abschätzung des Ausbildungsverlaufes.

Wer kann am Projekt Berufseinstiegsbegleitung teilnehmen?

1. Schüler, die sich in der letzten Hauptschulklasse vor dem Hauptschulabschluss befinden (frühestens Klasse 8).

2. Schüler, die Schwierigkeiten haben ihren Schulabschluss zu schaffen und/oder am sozialen Leben teilzuhaben.

3. Schüler, die vom Berufsberater/ von der Lehrkraft für das Projekt Berufseinstiegsbegleitung vorgeschlagen werden.

bnw_logo_rgb_1602_gWoher kommen die Berufseinstiegsbegleiter?
Die Berufseinstiegsbegleiter sind Mitarbeiter des Bildungswerkes der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW).

Wer ist an der Freiherr-vom-Stein-Schule Berufseinstiegsbegleitung und wie kann ich diese erreichen?

  • Carsten Turek
    E-Mail: carsten.turek@bnw.de
    Tel: 0151/214 969 11
    Sprechzeiten im Raum E10
    Montag – Freitag 8.00 – 14.00 Uhr
    Und nach Vereinbarung
  • Christoph Ehrlich
    E-Mail: christoph.ehrlich@bnw.de
    Tel: 0171/766 30 34
    Sprechzeiten im Raum E10
    Montag – Freitag
    8.00 – 13.00Uhr
    Und nach Vereinbarung

Termine werden entweder telefonisch, per E-Mail oder vor Ort (Raum E 10 im Erdgeschoss des Gebäudes) abgestimmt. Des Weiteren können die Schüler in den Pausen, sowie auch – nach Rücksprache mit den Lehrkräften – in den Unterrichtszeiten Termine beim Berufseinstiegsbegleiter wahrnehmen.
Wir freuen uns, mit Euch/Ihnen zusammenzuarbeiten und auf dem Weg in das Berufsleben mit Rat und Tat zur Seite stehen zu dürfen.

Es grüßt Euch/ Sie
Das Team der Berufseinstiegsbegleitung

In diesem Text wird der Einfachheit halber nur die männliche Form verwendet. Die weibliche Form ist selbstverständlich immer mit eingeschlossen.